Ulmen und der Bürgermeister von Chamerau

Am Dienstagabend wurde den Zuschauen (seit langem) einmal wieder ein Sahnestück bei Stefan Raab geboten. Christian Ulmen hat sein neuestes Projekt vorgestellt: ulmen.tv. Ulmen verkleidet sich und bereist das Land. Was er auf diesen “Studienreisen” erlebt, könnt ihr dann auf der Webseite bestaunen.

Mein persönliches Highlight ist das zusammentreffen von Knut und dem Bürgermeister von Chamerau. Dieser lässt sich zu mehr als einer “überflüssigen” Bemerkung hinreißen! Friedrich Herold, so der Name des Bürgermeisters, spricht bei einem Rundgang durch die Stadt offen vor der Kamera über seine Politik.

Ein paar kleine Auszüge aus seiner Ansprache: “…hier gibt es nur acht Ausländer in der Stadt”, “Es gibt keine Schwulen, Ausländer oder sonstiges Gesindel in Chamerau” – und mein “Favorit” es gäbe eine Kasse aus der Mieten für Wohnungen bezahlt werden können, um zu verhindern das Ausländer in diese Wohnungen ziehen … Hammer! Außerdem wird über schwule Politiker hergezogen und ein “Liedchen” über die tollen Zustände in Chamerau gesunden!

Das muss man gesehen haben! Mir ist es ein Rätsel, wie so jemand Bürgermeister werden kann! Links gibt es auf der nächsten Seite …

Leider kann man die Videos nicht in seine Seite einbauen, deshalb an dieser Stelle die Links: Video 1 – Video 2 – Video 3

Zur Entlastung der Gemeinde sollte man noch erwähnen, dass die Friedrich Herold nicht mehr im Amt ist! Er genießt wohl seinen Ruhestand in Osteuropa. Ob er in einem der Bordelle verweilt, welches er im Video empfohlen hat, konnte nicht bestätigt werden 😉

Infos gibt es bei der abendzeitung




Der Artikel hat euch gefallen? Ihr wollt keinen neuen Artikel mehr verpassen? Liked meine Facebook-Seite und ihr verpasst keinen Artikel mehr und es gibt jede Menge zusätzlicher Infos und Videos, die es nicht auf diese Seite schaffen aber auch verdammt lustig sind. Oder ihr abonniert den RSS Feed!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.