Der teuerste Kaffee der Welt – Kopi Luwak

Gestern habe ich mal wieder zufällig bei “Wer wird Millionär” vorbei gezappt – während der Werbepause zum großen King of Queens Finale. Die Frage habe nicht ganz mitbekommen – aber es ging um den wohl teuersten Kaffee der Welt: Kopi Luwak! Den Namen hatte ich schon mal gehört – und so habe ich mich mal auf eine kleine Webrecherche gemacht:
Der Preis für diesen “ganz speziellen” Kaffee liegt zwischen 350 und 1200 Euro pro Kilo. Da überlegt man sich schon zweimal, ob man wirklich noch einen Kaffee braucht 😉
Aber was macht diesen Kaffee so besonders? Naja … sagen wir einmal es liegt an der besonderen Veredelung der Bohnen!
Diese werden direkt , von diesen kleinen Fleckenmusangs (eine Katzenart) , von den Sträuchern gepflügt und verputzt. Da sie so viele Bohnen essen werden diese unverdaut wieder ausgeschieden. Lediglich die äußere Schale wird “zersetzt”. Die Kaffeebauern sammeln dann die Bohnen ein (super Job!!!), rösten sie und verkaufen sie für teures Geld in die ganze Welt! Die Jahresproduktion beläuft sich auf nur 200 Kg, was denke ich den “recht hohen” Preis erklärt. Kurz gesagt: eine sehr spezielle Sache für echte Kaffeefans.
Für alle denen diese Sache zu teuer ist, aber auf ihre tägliche Koffeindosis nicht verzichten wollen, sollten mal bei ThinkGeek vorbei schauen. Hier gibt es jede Menge Produkte die Koffein enthalten. Kleiner Auszug aus dem Produktangebot:

  • Seife mit Koffein
  • Schokolade mit Koffein
  • Lippenstift mit Koffein
  • und noch viel mehr!

Hier die Links zum Thema:
Link zu ThinkGeek
Link zum Wikipedia Eintrag Kopi Luwak
Link zu einem interessanten Artikel bei Der Zeit




Der Artikel hat euch gefallen? Ihr wollt keinen neuen Artikel mehr verpassen? Liked meine Facebook-Seite und ihr verpasst keinen Artikel mehr und es gibt jede Menge zusätzlicher Infos und Videos, die es nicht auf diese Seite schaffen aber auch verdammt lustig sind. Oder ihr abonniert den RSS Feed!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.