Auf und davon – nach Barcelona

Hallo da draussen,
bitte wundert euch nicht, wenn es in den nächsten 2-3 Tagen etwas ruhiger wird auf dieser Seite!

Ich bin von Sonntag bis Dienstag für einen Kurztrip in Barcelona. Die Stadt soll der Hammer sein und allein das Wetter (So-Di um die 25°C) ist ein Grund ein bisschen Zeit in Barcelona zu verbringen. Bis dato war ich noch nicht dort und weiss auch noch nicht wirklich was mich dort erwarten wird. Ich habe einen Reiseführer überflogen und ein paar Tipps von meinen Kollegen bekommen – ich denke das wird für 2,5 Tage "Speed Tourism" reichen. Sobald ich wieder im Lande bin, gibt es natürlich einen Reisebericht und ein paar Bilder an dieser Stelle… UND es sind ja nur noch ein paar Tage bis Australien 😉

Adsense Plugin für WordPress inkl. How to

Nachdem vor ein paar Tagen meine Login Daten für Googles Adsense gekommen sind habe ich mich auf die Suche nach einer Möglichkeit gemacht einfach Google's AdSense Anzeigen in Blogeinträge einzufügen.
Wie ich feststellen musste gibt es hierfür einige Möglichkeiten, aber irgendwie waren alle nicht so wirklich prickelnd.

Ich habe mir für den Einstieg einfach eine kleine .txt Datei erstellt mit dem Code für 3 Anzeigen Arten. Und dann einfach Copy & Paste gemacht. Aber so wirklich toll ist diese Lösung nicht – wenn auch einfach zu realisieren.

Auf der Suche nach Plugins führt kein Weg an Google vorbei. Hier habe ich aber nur Blogeinträge gefunden die ein Jahr und älter sind.  Nicht wirklich erbauend! Auf der offiziellen WordPress Plugin Seite bin ich auch nicht wirklich weitergekommen. Schliesslich bin ich nach 3 Tagen suchen auf die Seite von ACME Technologies gestossen. Hier wurde ein Plugin names Adsense Deluxe entwickelt. Zu erst war ich skeptisch – der Blogeintrag ist von 2005 … nicht wirklich aktuell also. ABER ich habe es bis jetzt noch nicht bereut. Und es läuft wunderbar mit der WordPress Version 2.3. Im Prinzip funktioniert das Plugin wie folgt: Ihr fügt einen Platzhalter mit dem Editor in euren Beitrag ein und dieser wird automatisch durch den entsprechenden Adsense Code ersetzt. Ändert ihr einmal eure Einstellung wird dies automatisch in allen Einträgen eures Blogs geändert.

Hier ein kleines "How to" (von ganze vorne 😉 ):

  • Als erstes müsst ihr über ein Google Adsense Account verfügen
  • Nun solltest ihr euch das Adsense Deluxe Plugin runterladen : Link
  • Die Datei adsense-deluxe.php muss in das Verzeichnis wp-content\plugins kopiert werden
  • zusätzlich solltet ihr den Inhalt des Ordners Optional_WordPress_2.0_Items auch dorthin kopieren.
    Also den Ordner adsense_deluxe
  • Dann könnt ihr euch in den Admin Bereich eures Blogs begeben und unter "Plugins" Adsense Deluxe aktiveren
  • Nun befindet ihr einen neuen Eintrag unter dem Punkt "Einstellungen"
  • Hier könnt ihr nun die verschiedenen Adsense Script Schnipsel einfügen die eure Adsense Anzeigen aufrufen
  • Hierzu müsst ihr den Punkt "New Adsense Block" ansurfen
  • hier gebt ihr einen Titel in das Feld Name an (am besten kurz und prägnant)
    Der Titel kommt beim aufrufen wieder ins Spiel!
  • unter Adsense Code kopiert ihr den Code Schnipsel den ihr von der Adsense bekommt.
  • Durch das Häkchen bei "Make Default" macht ihr den Code zu eurer Standardanzeigart.
  • Der Klick auf "Add Adsense Block" speichert den Punkt
  • Ihr könnt beliebig viele Anzeigetypen speichern
  • Fertig!
  • Wenn ihr nun einen neuen Blogeintrag erstellt müsst ihr einfach in die HTML Ansicht wechseln und folgenden Text an eurer Wunschstelle einfügen: <!–adsense–>
  • um eurer andere Anzeigenformate aufzurufen müsst ihr folgendes eingeben: <!–adsense#Name–>

    Bei mir sieht das dann so aus:

  • <!–adsense#5links–> für 5 Textlinks
  • <!–adsense#bannerhalb–> für das kleine Banner
  • <!–adsense#banner–> für das normale Banner

Ich hoffe ich konnte euch mit der kleinen Anleitung ein bisschen weiterhelfen!

Die etwas ausführlichere Anleitung findet ihr auf der Adsense Deluxe Seite.

Have fun!

Würfel stapeln – Wahnsinns Video

Ich bin mal wieder über ein einfach verblüffendes YouTube Video gestossen! Es geht darum Würfel nur mit Hilfe eines Bechers zu stapeln! Einfach Wahnsinn! Das absolute Highlight ist der Trick 20 Würfel übereinander zu stapeln … auf einem UHU-Klebestift.

Hier das Video mit dem Titel: „Dice Stacking Movie Vol. 3“
httpv://www.youtube.com/watch?v=MIayUEi_KGo

Das Video müsste zwar relativ bekannt sein (~200.000 mal ist es gelaufen und hat 830 Kommentare bekommen) aber es ist einfach immer wieder faszinierend! Schaut es euch an!

Respekt an Fischi86

Nintendo Wii gefaked! Chintendo Vii

Soeben bin ich bei Engadget auf einen Nachbau der Nintendo Wii gestolpert! Das gibt es doch garnicht! Da haben doch wirklich ein paar findige Chinesen die spitzen Technik der Nintendo Wii "nachgebaut". Gehäuse und Controller sehen dem Original sehr sehr ähnlich! Nur bei der Software scheint es noch ein paar Probleme zugeben, so dass lediglich einige 2d Spielchen verfügbar zu sein scheinen. Ob Wii Spiele auf der Kopie laufen ist nicht bekannt – ich wage es aber zu bezweifeln!

Ihr müsst euch unbedingt die Bilder bei Engadget anschauen! Wahnsinn : Link

Ich glaube ich muss meine "originale Wii" mal wieder aktiveren und eine Runde über den Wii Golfplatz drehen!

Tschöööö!!!

Link

[Update]
Es gibt neue Bilder zu bestaunen unter: Engadget
Das ganze gibt es in den Farben, Blau, Rosa und Weiss – und irgendwie kommt nicht der Wii-Look auf 😉  

Bloggst du wie ein Terrorist?

Die Universität von Arizona hat das Programm "Dark Web Terrorism Research" ist Leben gerufen. Ziel ist es Informationen über Terroristen oder terroristische Organisationen zu sammeln. Hierzu wurde ein Programm entwickelt, welches automatisch Daten/Informationen im Internet sucht. Das Programm kann, aufgrund der Analyse des Schreibstils, einen Text einem Autor zuordnen … gruselig! Dies soll dazu dienen Personen bzw. deren Aktivitäten im Internet zurück zu verfolgen. Man vergleicht also einen Forumseinträg auf Seite X mit einem Blogeintrag auf Seite Y um schliesslich feststellen zu können, dass die Bombenanleitung auf Seite Z von ein und der selben Person erstellt wurde. Es wurde wohl schon 900.000 Islamistische Webseiten durchsucht/untersucht. Also passt in Zukunft auf, wie ihr eure Blog-Einträge verfasst! Link via Boing Boing