Fehler Windows 10 Media Creation Tool 0x80042405 – 0xA001A

Fehler Windows 10 Media Creation Tool 0x80042405 - 0xA001A
Fehler Windows 10 Media Creation Tool 0x80042405 – 0xA001A

Nachdem ich mir ein Surface Laptop gekauft habe, wurde es Zeit Abschied von meinem alten Acer Windows 10 Laptop zu nehmen. Nichts leichter als das, dachte ich mir und habe eine Neuinstallation angestoßen.

Leider endete diese mit einem Fehler, bzw. blieb bei 75% der Installation hängen. Auch ein Neustart hat nicht mehr geholfen. Also musst ein USB Stick mit den Installationsdateien von Microsoft Windows 10 her.

SanDisk Ultra Fit 16 GB USB-Flash-Laufwerk USB 3.0 bis zu 130 MB/Sek

Hierfür gibt es das sogenannte  Windows 10 Media Creation Tool. Egal welchen USB Stick ich benutzt habe, es kam immer wieder der Fehler Windows 10 Media Creation Tool meldet “Problem beim Ausführen dieses Tools”.  Hinzu kam die tolle Aussage das “aus irgendeinem Grund” es zu diesem Fehler kam. Top Aussage Microsoft! Immerhin gab das Media Creation Tool noch den Fehlercode 0x80042405 – 0xA001A zurück.

Resultat: Das Windows 10 Medium bleibt hängen und es wird nichts erstellt.

Das alles hat mir allerdings nicht weitergeholfen und ich bin fast verrückt geworden. Ich habe es mit allen USB Stick versucht, die ich zuhause hatte und auch mein einem Tool namens Rufus die ISO auf den USB Stick zu bewegen.

Alles ohne Erfolg!

Lösung Fehler Windows 10 Media Creation Tool 0x80042405 – 0xA001A

Die Lösung des Problems mit der Nummer 0x80042405 – 0xA001A  konnte ich in keinem Forum finden. Nach einem Tag Pause habe ich dann das hier probiert und die Erstellung des Windows 10 Bootsticks klappte auf Anhieb und ohne Probleme! “Fehler Windows 10 Media Creation Tool 0x80042405 – 0xA001A” weiterlesen

Q-TranslateX Language Select konfigurieren

Heute habe ich mal wieder ein bisschen WordPress Support geleistet und mich mit dem qTranslate X Plugin herumgeschlagen. Gerne möchte ich euch an dem Ergebnis teilhaben lassen, wie ihr Q-TranslateX Language Select konfigurieren könnt.

Um eine WordPress Seite flexibel in mehren Sprachen darstellen zu lassen und dabei bequem zwischen den Sprachen umschalten zu können, bietet sich das Plugin qTranslateX an. Es ersetzt das ältere qTranslate, welches leider nicht mehr weiter entwickelt wird. Das Plugin lässt euch mit einem Klick die Sprache umstellen. Ihr könnt also ganz einfach einen Blog auf deutsch und englisch oder gar chinesisch realisieren. Die Texte müsste ihr natürlich selbst übersetzen aber den Rest nimmt euch das Plugin ab.

Ich persönlich finde die FAQ oder Einsteiger Seite des qTranslate X Plugins nicht wirklich aussagekräftig. Deshalb hier kurz was ich herausgefunden habe.

Um die Sprache zu wechseln möchte ich im Header der Seite einfach zwei kleine Fahnen angezeigt bekommen und darüber die Sprache wechseln. Soweit so einfach.

Man muss dazu einfach den folgenden Code Schnippsel an der gewünschten Stelle, in seinen Quelltext, kopieren. Bei mir war es die header.php – da ich die Flaggen gerne oben auf jeder Seite sehen möchte.

<?php echo qtranxf_generateLanguageSelectCode(‘image’); ?>

Das resultiert (zumindest bei mir) darin, dass die beiden Fahnen versetzt angezeigt werden und zusätzlich noch störende Aufzählungszeichen angezeigt werden.

Also muss der Eintrag noch formatiert werden. Am einfachsten geht dies via CSS und zwar in der style.css Datei. Hier fügen wir einfach den folgenden Code ein und schon werden die Fahnen nebeneinander und mit einem schönen Abstand von 10 Pixeln angezeigt.

.qtranxs_language_chooser { list-style-type:none; float:right }
.qtranxs_language_chooser li { float : left; margin-right: 10px; }

Fertig!

Für mich war das ganze leicht tricky, da in der Ursprungsversion von qTranslate der Code minimal anders und nicht so 100%ig nachvollziehbar war für mich. In der ALTEN VERSION sehen die Code Snippets nämlich so aus:

<?php echo qtrans_generateLanguageSelectCode(‘image’); ?>

.qtrans_language_chooser { list-style-type:none; float:right }
.qtrans_language_chooser li { float : left; margin-right: 10px; }

Aus einem qtrans_ wurde also einmal ein qtransxf_ bzw. ein qtransxs_ … nicht wirklich logisch. Ich hatte es zuerst mit qtransx_ in beiden Code Snippets versucht… Aber ohne Erfolg. Solltet ihr einmal von dem gleichen Problem stehen – die Lösung findet ihr weiter oben 🙂

PS: Ich wisst natürlich, dass ihr solche Änderungen am Code in einem sogenannten Child-Theme durchführen solltet. Dann bleiben alle Änderungen auch bestehen, wenn das Theme einmal aktualisiert wird. Aber um mal schnell zu testen ob es geht, reicht es auch im ursprünglichen Theme.

PPS: Ich habe das qTranslate X Plugin übrigens zusammen mit WooCommerce am laufen. Funktioniert einwandfrei und erspart einem teure Übersetzungsplugins zu kaufen 🙂

Internal server error 500 wordpress – Reparatur

In meiner Freizeit kümmere ich mich noch um den ein oder anderen Blog bzw. die ein oder andere Webseite. Aufgrund der Einfachheit bevorzuge ich in letzter Zeit WordPress Installationen. Hier kannst du Leuten recht einfach Webseiten installieren und dank ansprechenden Themes einfach “individuelle” Seiten einrichten. Dazu kommt, dass die Leute dann selbstständig ihre Seiten pflegen bzw. die Inhalt auf den Seiten pflegen können.

In genanntem Beispiel habe ich eine Webseite für einen Freund eingerichtet, der mithilfe von WordPress und WooCommerce einen kleinen aber feinen Webshop betreibt. Aufgrund der Vielzahl der Plugins und der Tatsache, dass bei einem Update ja immer was passieren kann, führe ich für ihn die Updates durch. Er muss “nur” die Produkte verwalten und die Bestellabwicklung machen. Super Service! Findet ihr nicht?

Aber genug der Vorrede. Kommen wir zum eigentlichen Problem und dessen Lösung:

Internal server error 500 wordpress – Reparatur

Eins Vorweg: Es ist immer wichtig das ihr ein Backup habt! Man kann das garnicht oft genug sagen und natürlich auch machen! 🙂 Also besorgt euch einfach ein schönes WordPress Plugin wie zum Beispiel Simple Backup oder macht regelmäßig ein Backup mit dem FTP Client eurer Wahl.

Aber jetzt wirklich zum eigentlichen Problem. Auf der oben beschriebenen Webseite läuft WordPress in der aktuellsten Version in Kombination mit WooCommerce. Damit man den Shop ordentlich nutzen kann und ein bisschen Service hat, müssen natürlich noch einige Plugins zusätzlich installiert werden. Was unmittelbar zur Folge hat, dass sobald es zu einem Update des Shop Systems WooCommerce kommt einige Plugins auch aktualisiert werden müssen.   “Internal server error 500 wordpress – Reparatur” weiterlesen