Automatisch Adsense Berichte per eMail verschicken

Google AdsenseIch denke es geht nicht wenigen von euch da draussen wir mir. Sobald man eine eigene Webseite oder gar einen eigenen Blog hat siegt die Neugier in einem und man versucht immer und immer auf dem Laufenden zu bleiben.

Wieviele Leute besuchen meinen Blog? Wo kommen sie her? Und natürlich auch:

Wird meine Adsense Werbung angeklickt?

Ich schaue (soweit möglich) öfters am Tag bei der Bloggerei vorbei, checke meine Google Analytics und natürlich meinen Google Adsense Account.Hierbei muss man ganz klar sagen, dass auf Bloggerei zwar keine wirklichen Details angezeigt werden, man aber sehr schnell sieht wieviele Leute auf der Seite waren.

Aber zurück zum eigentlichen Thema:

Ich würde euch gerne zeigen, wie man mit Adsense automatische Berichte per Email verschicken kann. Es sind nur ein paar Schritte und das ganze geht wirklich ganz schnell!

  • Als erstes benötigt ihr natürlich einen Adsense Account
  • Dann solltet ihr euch einloggen
  • Den Reiter Berichte auswählen – hier in den Bereich „Erweiterte Berichte
  • hier wählt ihr euren Traumbericht aus (z.B. gesten, Daten anzeigen pro Seite)
  • Klick auf Bericht anzeigen
  • Benutzerdefinierter Bericht anklicken und einen Namen eingeben
  • Klick auf speichern
  • Nun geht es in den Berichtsmanager
  • Ihr seht ihr die gespeicherte Berichtsvorlage
  • Unter Adressen bearbeiten könnt ihr eine Email-Adresse eintragen (Empfänger)
  • Nur noch die Versand Häufigkeit auswählen
  • und auf Änderungen speichern klicken
  • Fertig

Hier nochmal zwei Screenshots zur Verdeutlichung:

Google Adsense Screenshoot 1 kleinGoogle Adsense Screenshoot 2 klein

Für alle, die es etwas ausführlicher haben wollen: Google Hilfe zum Thema Link

Ich hoffe das macht euch das (Blogger-)Leben etwas leichter und befriedigt eure Neugier 😉

Eine Antwort auf „Automatisch Adsense Berichte per eMail verschicken“

  1. Sehr praktische Sache! Leider kommen die Berichte als gezipptes CSV-File. Für große Berichte sicher praktisch, aber die täglichen Berichte werden dadurch nicht wirklich kleiner und das Entpacken bringt nur Mehraufwand. Nicht zu erwähnen, dass der Hilfetext in der Mail mehr Datenvolumen umfasst, als das eigentliche CSV-File….

    Dafür kommen die Berichte (im Gegensatz zu den Analytics-Berichten) endlich mal zügig. Der Tagesbericht erscheint bei mir knappe 1,5h nach Ablauf des entsprechenden Tages.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.